Allgemein

Wo ist Gottes Liebe zu finden?

Wer von der Liebe Gottes redet, muss sich viele Fragen gefallen lassen… Wenn es diesen liebenden Gott wirklich gibt, warum ist diese Welt eher vom Gegenteil geprägt? Der Starke setzt sich durch, Ellenbogen und mehr werden zum eigenen Vorteil eingesetzt. Mit Gottes „Bodenpersonal“ sieht es oft auch nicht besser aus… Berechtigte Einwände! Wo ist denn da die Liebe? Aber sind unsere menschlichen Probleme im Umgang miteinander ein zwingender Beweis dafür, dass es mit Gott nicht so weit her sein kann?…

0
weiterlesen

Was der Mensch sät, das erntet er…

Foto: pixabay.com   …diese „Gartenweisheit“ bestätigt sich immer wieder auch im Leben: Aus Streit wächst Unfrieden, aus Neid Unzufriedenheit, aus Egoismus Kälte, aus Gier Hemmungslosigkeit usw. Wir Menschen neigen leider oft dazu, das nur bei  den Anderen zu sehen. Wir beklagen die immer schlechter werdende Welt: „die da oben“, die nur mit sich selber beschäftigt sind, „die da draußen“, die unseren Wohlstand bedrohen usw. Wie sieht es bei mir selber aus? Was säe ich in mein „Lebensbeet“?  Von welchem „Gartenexperten“…

0
weiterlesen

Verstehen – nicht begreifen.

„DER HERR IST AUFERSTANDEN! ER IST WAHRHAFTIG AUFERSTANDEN!“ Der Mathematiker Bernhard Russel (1872-1970) meinte, falls Gott ihn einmal fragen würde, warum er nicht an ihn geglaubt habe, dann würde er sagen: „Nicht genug Beweise, Gott, nicht genug Beweise.“ Im Blick auf die Auferstehung Jesu scheint dies nicht anders. Beweise werden nicht nur von Mathematikern gefordert. Auch Thomas hatte nur ein müdes Lächeln, als seine engsten Freunde ihm erzählten, dass Jesus lebt. Er wollte den Herrn selbst sehen, ihn berühren, das…

0
weiterlesen

Jahreslosung 2018

GOTT SPRICHT: ICH WILL DEM DURSTIGEN GEBEN VON DER QUELLE DES LEBENDIGEN WASSERS UMSONST. OFFENBARUNG 21,6 Kennen Sie das Wort „sitt“? Nein? Das Wort existiert offiziell seit dem Jahre 1999 und sollte damals eine Lücke in der deutschen Sprache schließen. Denn zu dem Wort „hungrig“ gab es als Gegenteil das Wort „satt“. Was aber ist das Gegenteil von „durstig“? Dafür hatte die Dudenredaktion in Zusammenarbeit mit dem Getränkehersteller Lipton eigens einen Wettbewerb ausgeschrieben, an dem sich mehr als 100.000 Personen…

0
weiterlesen